Intensivüberwachungspflege (IMC)

  • Überwachung und Behandlung von Patienten in lebensbedrohlichem Zustand
  • Akute Herz-Kreislauferkrankungen:

    • Akutes Koronarsyndrom, Herzinfarkt
    • Herzschwäche, Kreislaufversagen (medikamentöse Kreislaufunterstützung)
    • Herzrhythmusstörungen (medikamentöse oder elektrische Kardioversion, provisorische Herzschrittmacherstimulation

  • Nicht-invasive Beatmung bei Exazerbation einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) und Asthma
  • Schlaganfall, Schwindel, Kollaps
  • Komatöse Zustände und Vergiftungen